Buchweizennudeln

Selbstgemachte Pasta ist immer wieder ein Hochgenuss. Allerdings setzt die Herstellung ein gewisses Maß an Freizeit (oder eine gehörige Portion Langeweile) voraus. Lohnen tut es sich aber immer wieder, speziell wenn es sich um außergewöhnliche Varianten wie die hier beschriebenen Buchweizennudeln handelt.

Rezept für ca. 3 Personen:

250 g Weizenmehl
150 g Buchweizenmehl
1 Ei
1 EL Olivenöl
1 TL Salz

Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen und unter Zugabe von etwas lauwarmem Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Nun den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und 30 – 40 Minuten ruhen lassen.

Den fertigen Teig zu langen Rollen formen, in 2 – 3 cm lange Stücke schneiden und mit den Fingern platt drücken.

Die geformten Nudeln ca. 20 Minuten trocknen lassen und dann ca. 3 – 4 Minuten in sprudelnd heißem Salzwasser kochen.



Weitere Empfehlungen:

1 Kommentar zu „Buchweizennudeln“

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt