Dieses sehr einfache aber trotzdem köstliche Nudelgericht soll der römische Koch Alfredo di Lelio um 1914 erfunden haben, der es für seine schwangere Frau erdacht hat und dann auch auf die Speisekarte seines Restaurants gestellt hat, wo es noch heute steht und genossen werden kann. Das Originalrezept besteht nur aus Pasta, Butter, Parmesan, Pfeffer und Salz. Ich habe das Ganze ein wenig mit Sahne, Kochschinken und Schnittlauch aufgepeppt.

100 gr. Kochschinken

150 ml Sahne

100 gr. Butter

150 gr. geriebener Parmesan

1 EL gehacktes Schnittlauch

Pfeffer

Salz

Fettuccine

 

Die Butter in einem Topf schmelzen (Achtung: Darauf achten, dass sie nicht braun wird). Dann die Sahne, den gewürfelten Kochschinken und den geriebenen Parmesan dazugeben. Mitt Pffer und Salz würzen. Solange erwärmen, bis der Käse geschmolzen ist. Abschließend den gehackten Schnittlauch unterühren.

Mit den in Salzwasser gekochten Fettuccine vermischen.