Gratinierte Kartoffeln mit Räucherlachs

kartoffeln-mit-lachs1

Obacht beim Fischeinkauf: Spätestens seitdem Zuchtlachs beim Discounter oft billiger als Wurst oder Käse erhältlich ist, hat er seinen Stellenwert als exkusives Lebensmittel eingebüßt. Die Kehrseite der Billig-Angebote sind oft eine hohe Keimbelastung und minderwertige Qualität. Wer ein bis zwei Euro mehr für Wildlachs anlegt und auf  Gütesiegel, z. B. von Öko- oder Stiftung Warentest achtet, kann trotz allem vom positiven gesundheitlichen Aspekt des Fischverzehrs profitieren. Denn, wie die Wissenschaftler der Harvard School of Public Health festgestellt haben, reduziert der wöchentliche Verzehr von 100 – 200 g Lachs oder Makrele das Herz-Kreislauf-Risiko möglicherweise um bis zu 36%.

Rezept für 2-3 Personen:

700 g kleine Kartoffeln
200 g Wildlachs (geräuchert)
100 g Sahne
3/4 TL geriebener Meerrettich
1/4 TL Salz
Pfeffer nach Belieben
1 Knoblauchzehe gepresst
40 cl Wasser

Backofen auf 220°C vorheizen.

Die Kartoffeln schälen, in Salzwasser ca. 15 Minuten kochen und dann unter kaltem Wasser abschrecken.

Den Lachs in breite Streifen schneiden und um die Kartoffeln wickeln. (Wenn die Lachsscheiben zu dick sind, können sie mit einem Messer glatt und dünn gestrichen werden.)

kartoffeln-mit-lachs-verstreichen

Nun die umwickelten Kartoffeln in eine feuerfeste Form geben und zur Seite stellen.

kartoffeln-mit-lachs-umwickelt

Sahne, Salz, Pfeffer, Wasser und Meerettich für die Soße mischen und über die Kartoffeln gießen.

Bei 220°C im Backofen für ca. 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis die Kartoffeln an der Oberfläche zu bräunen beginnen.



Weitere Empfehlungen:

1 Kommentar zu „Gratinierte Kartoffeln mit Räucherlachs“

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt