Linguine mit Schinken-Zitronen-Soße

zitonenlinguine-1

Ideales Essen für die hart arbeitende Bevölkerung. Maximal 20 Minuten dauert die denkbar einfache Zubereitung und auch nach einem 12-Stunden-Arbeitstag bekommt man dieses Gericht noch auf den Tisch.  Alle Bestandteile können auf Vorrat gekauft werden, da sie mindestens mehrere Tage haltbar sind. Alternativ halten auch die Supermärkte, die noch nach 21 Uhr geöffnet sind, sämtliche Zutaten bereit.

Rezept für 2-3 Personen:

400 g Linuine (wahlweise Spaghetti oder Tagliatelle)

Soße:

1  Becher Sahne (200 g)
75 – 100 g Kochschinken
1  ungespritzte Zitrone (am besten Bioqualität)

1  Zwiebel (nach Belieben weiß oder rot oder Schalotte)
1 – 2 Knoblauchzehen
3  EL Olivenöl
Salz und Pfeffer (am besten schwarz und frisch gemahlen) nach Belieben.

zitonenlinguine1

3 l Wasser für die Pasta aufsetzen.
Schale der Zitrone abreiben und den Schinken in kleine, mundgerechte  Stücke zupfen oder schneiden.

zitonenlinguine2

Zwiebeln klein schneiden und mit dem Olivenöl in einer Pfanne glasig braten.
Knoblauch (gehobelt oder gepresst) dazugeben und 2 bis 3 Minuten mitbraten.
Sahne beifügen.
Wenn die Sahne kocht, Pasta in das kochende Nudelwasser geben und bissfest garen.
Zur Sahnesoße zuerst den Zitronenabrieb und kurz darauf den Schinken geben und ein paar Minuten mitkochen lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
(Die Soße kann mit Wasser oder Milch gestreckt werden. Aber Vorsicht bei der Zugabe von Milch: Die Soße darf danach nicht mehr heiß kochen und bei Verwendung von Zitronensaft gerinnt die Milch.)

Guten (Schweine-)Hunger!



Weitere Empfehlungen:

5 Kommentare zu „Linguine mit Schinken-Zitronen-Soße“

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt