Melonen-Prosecco-Sorbet mit Himbeerspiegel

Sorbet oder auch Scherbet genannt, wurde früher als Erfrischung nach dem Braten innerhalb eines Menüs gereicht. Besonders harmonisch fügt sich das Sorbet in die Speisefolge, wenn es aus einem zum Gericht passenden Wein oder Perlwein erzeugt wird. Wird das Sorbet als Dessert gereicht, kann es mit einem Fruchtspiegel ergänzt werden.

Rezept für 3-4 Portionen:

Fruchtfleisch einer 1/2 reifen Netzmelone
2  EL Zucker
2 TL Ahornsirup
250 ml Prosecco
1 frisches Eiweiß
400 g Himbeeren (frische oder TK)

Melone zusammen mit Zucker und Ahornsirup im Mixer zu einer glatten Paste verarbeiten.

Den Prosecco dazugeben und unterrühren.

Das Eiklar schaumig, aber nicht steif schlagen und unter die Prosecco-Melonen-Mischung heben.

Die Masse in der Eismaschine in ca. 50 Minuten zu Sorbet verarbeiten und dann im Tiefkühlfach 2-3 Stunden nachgefrieren lassen.

Die Himbeeren im Mixer zu einer Soße verarbeiten und nötigenfalls etwas nachzuckern.



Weitere Empfehlungen:

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt