Rindfleischspieße im Salatblatt

Sehr lecker und beliebig abwandelbar. Gegessen wird das Gericht wie ein Wrap, indem Fleisch und Gemüse nach Belieben auf ein Salatblatt gegeben und dieses dann zusammengerollt wird.

Rezept für 4 Personen:

800 g Rindersteak
Sojasprossen, Tomaten- und Paprikawürfel nach Belieben
Glasnudeln
Zitronengras-Grill-Marinade
Salz und Pfeffer nach Belieben
Erdnusssoße wie im Rezept Satay (Saté)-Spieße mit Erdnuss-Soße – rapido oder Satay (Saté)-Spieße mit Erdnuss-Soße beschrieben.

Fleisch in Streifen schneiden und auf Holzspieße stecken.

Die Spieße mindestens 2 Stunden in der Zitronengras-Grill-Marinade im Kühlschrank ziehen lassen.

Während dessen den Salat waschen und die Blätter lösen.

Sojasprossen waschen und mit einer Prise Salz vermengen.

Tomaten und Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Glasnudeln mit kochendem Salzwasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.

Alle Zutaten in Schüsseln füllen, Fleisch grillen und mit Erdnuss-Soße servieren.



Weitere Empfehlungen:

1 Kommentar zu „Rindfleischspieße im Salatblatt“

  • manuela says:

    hi achim,

    ich durfte die spieße im salatblatt kürzlich bei dir essen und muss sagen, dass es so ziemlich das leckerste war, was ich seit langem gegessen habe. und ich esse ja sonst auch nicht wirklich schlecht. danke, dass du das gericht hier vorstellst, so kann ich es auch mal machen, am liebsten mit gästen, weil das zusammenstellen und einrollen der bestandteile etwas ungemein kommunikatives am tisch hat. alles in allem ernstzunehmende konkurrenz zu den glücksrollen, die ich auch sehr liebe!
    😉

    weiter so,
    manuela

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt