Spargel aus der Folie mit Kartoffelwaffeln

Bei der hier getesteten – sehr schmackhaften – Zubereitungart wird der Spargel in Alufolie eingepackt und im Backofen gegart. Weil das Garen ohne Wasser erfolgt, wird auch kein Geschmack ausgewaschen. Die Folienpäckchen lassen sich gut im Voraus herstellen und nach dem Garen portionsweise öffnen. Weitere Vorteile sind: 1) Ein Spargelkochtopf wird völlig unnötig. 2) Es lassen sich größere Mengen herstellen, als Spargelkochtöpfe üblicherweise fassen. 3) Lange Spargelstangen müssen nicht gekürzt werden, damit sie in den Topf passen. 4) Der Spargel lässt sich bis zum Verzehr im (ausgeschalteten) Ofen bequem warmhalten. 5) Der Spargel ist nicht nur leckerer, sondern auch bissfester als gekochter – auch noch am nächsten Tag. Ein Nachteil ist natürlich der Verbrauch von Aluminiumfolie – der Test mit Papier wird also folgen.

Rezept für 2 Personen:

1 kg frischer Spargel
50 g zerlassene Butter
Salz, Zucker und Pfeffer nach Belieben
Aluminiumfolie

Spargel vom Kopf her schälen und das untere trockene (oder holzige) Ende abschneiden.
Backofen auf 200°C vorheizen.

4 Stücke Aluminiumfolie von ca. 40 cm Länge abreißen.
Den mittleren Bereich einer Aluminiumfolie reichlich mit Butter bestreichen und mit Salz, Zucker und Pfeffer bestreuen.

8 – 10 Stangen Spargel darauf legen und diese wieder mit Butter bestreichen und mit Salz, Zucker und Pfeffer bestreuen.
(Optional mit weiterer zerlassener Butter beträufeln.)

Dies nun mit einem weiteren Stück Aluminiumfolie bedecken und die Seiten so zusammenfalten, dass ein luftdichtes Päckchen entsteht.

Die Päckchen nebeneinander bei 200°C im Backofen für ca. 15 Minuten (sehr dünne Spargelstangen) backen. Die Garzeit richtet sich nach der Dicke des Spargels und kann auch 20 bis 40 Minuten (bei mittleren bis dicken Spargelstangen)  dauern. Nicht entmutigen lassen, wenn der Spargel anfangs trocken und roh erscheint. Einfach die Backzeit etwas verlängern, bis er weich, aber noch bissfest ist.

Dazu schmecken Kartoffelwaffeln.



Weitere Empfehlungen:

2 Kommentare zu „Spargel aus der Folie mit Kartoffelwaffeln“

  • Claudi says:

    Mmmmmmh, himmlische Kombi. Schon nachge-kocht/backen.

  • Rene says:

    toll !!!
    das protionsweise servieren funktioniert einwandfrei. endlich keine schlabber spargel beim nachschlag. bin gespannt auf die nächsten rezepte.

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt