Thunfisch-Buletten

Knusprige Thunfisch-Buletten in der Pfanne

Knusprige Fischbuletten aus Konserven-Thunfisch und Kartoffeln. Dazu passt hervorragend die scharfe Tomatensauce von Andreas.

Rezept für 3-4 Personen:

300 g gekochte Kartoffeln (gestampft und abgekühlt)
300 g Thunfisch im eigenen Saft (aus der Dose)
1 Zweig Thymian
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
40 g Parmesan (geraspelt)
1 Ei
3 EL Vollkorn-Mehl
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten

Alle Zutaten für die Thunfisch-Buletten

Zwiebeln, Knoblauch und Thyminan fein hacken, in einer Pfanne glasig dünsten und unter die pürierten Kartoffeln mischen.

Parmesan, Ei und Thunfisch dazugeben und alles zu einer Mischung verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus der Mischung 8 Buletten formen, in Mehl wenden und in Öl auf jeder Seite 3 Minuten kusprig braten.




Weitere Empfehlungen:

3 Kommentare zu „Thunfisch-Buletten“

  • Manuela says:

    Hallo Achim,

    das sieht aber wieder lecker aus – Fisch ohne Augen! Tolle Alternative zu Fischstäbchen.
    :-))
    Und die Zutaten sind eh meist im Haus. Ich muss wohl mal eben in die Küche verschwinden.

    Weiter so!
    Manuela

    PS: Parmesan und Fisch würde Freund Giovanni übrigens niemals mixen. Genauso wenig wie Käse und Pilze.

  • Achim says:

    Danke, es gibt für alles ein Erstes Mal. Aber wer zum Henker ist eigentlich Giovanni?

  • Manuela says:

    Giovanni ist der Gefährte einer Freundin, Italiener und begnadeter Hobbykoch. Seine frischen Pasta mit Steinpilzen – mmhhhh! Abteilung Slow Food, mit eigenem Gemüse im (Toskana-)Garten. Zig Sorten Tomaten, so wie Du mal zig Chili-Varietäten hattest. Nur im größeren Stil, da nicht auf dem Balkon.
    😉

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt