Archiv für die Kategorie „Fisch (H)“

Bandnudeln mit Thunfisch und Tomaten

Bandnudeln mit Thunfisch und Tomaten

Die beliebtesten Gerichte der Deutschen: Spaghetti Bolognese! Dicht gefolgt von Pizza. Wie man sieht, hat sich Italien bei uns verdienterweise durchgesetzt. Die mediterrane Küche Italiens wurde daher gemeinsam mit  der anderer Mittelmeerländer 2010 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Darum hier wieder einmal Pasta. Auf das Erbe!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Fettuccine mit Thunfisch-Kapernsauce

Fettuccine mit Thunfisch-Kapernsauce

Ein schnelles italienisches Nudelgericht, das auch bestens als Vorspeise funktioniert. Beim Thunfisch aus der Dose sollte man nicht geizig sein. Die Preisunterschiede sind enorm. Die Geschmack- und Qualitätsunterschiede auch.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Scharfe Garnelen mit Zucchini

Scharfe Garnelen mit Zucchini

Beim Kauf von tiefgefrorenen Garnelen und Shrimps ist Vorsicht angesagt. Immer sorgfältig den Verpackungstext studieren. Oftmals kommen die bedauernswerten Tiere aus asiatischen Zuchtfarmen, wo sie dichtgedrängt täglich mit Chemikalien „versorgt“ werden. Diesen Antibiotika-Cocktail haben sie dann logischerweise auch im Fleisch. Hier lohnt sich also wirklich auf „Bio“ zu achten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Garnelen in Tomatensauce

Garnelen in Tomatensauce

Ein einfach herzustellendes italienisches Gericht. Für den ambitionierten Hobbykoch sicherlich keine Herausforderung. Es war aber ein voller Erfolg und hat mir neulich mehr Komplimente eingebracht, als andere viel aufwendigere Speisen. So kann es gehen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Spaghetti Puttanesca

Einer der Nudelklassiker Italiens mit einer amüsanten Entstehungslegende. Puttana heißt übersetzt Hure. Also handelt es sich um Spaghetti nach Hurenart. Eine Erklärung ist, dass man dieses Gericht sehr schnell herstellen kann und dabei nicht auf frische Zutaten angewiesen ist. So konnten sich die Damen schnell zwischen zwei Kunden etwas zu Essen machen, ohne das Bordell verlassen zu müssen. Eine andere Geschichte habe ich erst kürzlich in einem Bericht auf ARTE gehört. Die gefällt mir auch gut und geht so: Die hübschen römischen Ehefrauen im alten Rom hatten oft einen Liebhaber. Um nicht zu viel Zeit für das mittägliche Kochen zu verschwenden und den Ehemann in Sicherheit zu wiegen, ist diese schnelle Spaghettisauce entstanden. Beides sicherlich nicht wissenschaftlich belastbar. Aber, was soll es? Meine Variante hat noch Bacon dabei.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt
Blogroll und Freunde