Artikel-Schlagworte: „Pfirsich“

Pfirsichchutney

Für dieses Chutney habe ich Plattpfirsiche verwendet. Noch vor einigen Jahren waren diese eine Rarität, die gerne unter dem Namen Berg- oder Wildpfirsich für viel Geld angeboten wurde. Das hat sich grundlegend geändert: Plattpfirsiche im Supermarkt so weit das Auge blickt. Ich mag mich irren, aber geschmacklich unterscheiden diese sich kaum von den „normalen“ Pfirsichen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Pfirsich-Slump

Ein Slump ähnelt einem Crumble (Johannisbeer, Stachelbeer, Ananas) und den anderen angelsächsischen Kompott-Backvarianten, die auf so schöne Namen hören wie: Pandowdy, Grunt, Betty, Cobbler, Buckle, Clafouti.
(Vielen Dank für diesen Beitrag an Jens.)

Diesen Beitrag weiterlesen »

Johannisbeer-Crumble

Dieser Crumble ist ähnlich einfach und lecker wie der (botanisch eng verwandte) Stachelbeeren-Crumble, aber farblich ungleich dramatischer. Allerdings hat Greenpeace im Juni 2010 teilweise erheblich und vor allem mehrfach belastete Johannisbeeren in deutschen Supermärkten gefunden. Die Biobeeren indes waren frei von Pflanzenschutzmitteln. Selbst wenn einem die eigene Belastung eh egal ist, sollte man doch an die oft ungeschützt schuftenden FeldarbeiterInnen denken. (Vielen Dank für diesen Beitrag an Jens.) Diesen Beitrag weiterlesen »

Carpaccio vom Rettich und Pfirsich

rettich-und-pfirsich2

Sonntagabend. Der Blick in den Kühlschrank ist wenig erquicklich, doch es ist immer wieder erstaunlich, was sich aus scheinbar inkompatiblen Zutaten herstellen lässt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt