Artikel-Schlagworte: „Ras-El-Hanout“

Geschmorte Artischockenherzen mit Salzzitronen

In der nordafrikanischen Küche verwendet man sehr gern Salzzitronen. Sie runden ein Schmorgericht perfekt ab. Man sollte aber nie das Fruchtfleisch der Zitronen verwenden, sonst wird es zu salzig. Mal wieder war ich zu faul, frische Artischocken zu verwenden und habe auf Ware aus dem Glas zurückgegriffen. Wer es aufwendiger mag, nimmt natürlich das Original. Wobei die Kochzeit entsprechend zu verlängern ist.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Marokkanisches Lammgulasch mit Ras el Hanout

Diese afrikanische Gewürzmischung gibt es ähnlich dem Currypulver in unzähligen Varianten. Grundbestandteile sind Kurkuma, Muskatnuss und Muskatblüte, Kardamom, Galant, Gewürznelken, Ingwer, Pfeffer und Anis. Übersetzt heißt Ras el Hanout „Kopf des Ladens“, was wohl bedeuten soll, dass nur der Chef diese Mischung speziell für seine Kunden zusammenstellt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Empanadillas mit Rinderhackfüllung und Ziegenkäsedip

Empanadillas sind die kleine Variante, der in Spanien, Süd- und Mittelamerika sehr beliebten Empanadas. Wenn man, wie ich den Blätterteig fertig kauft, sind sie sehr einfach herzustellen. Meine Hackversion habe ich mit Ras-El-Hanout gewürzt. Diese marokkanische Gewürzmischung gibt es wie Currypulver in vielen Varianten. Ras-El-Hanout besteht aus einer Vielzahl an Gewürzen. Mittlerweile bekommt man das Pulver in vielen Geschäften.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt