Artikel-Schlagworte: „Rindergulasch“

Rindergulasch in Schwarzbier

In der mediterranen Küche sind Rot- und Weißwein ein unverzichtbarer Bestandteil der Küche. Dabei gerät vielleicht etwas aus dem Blickpunkt, dass auch Bier sich hervorragend zum Kochen eignet. Darum einmal ein Rindergulasch, das ich in Schwarzbier zubereitet habe.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ungarische Gulaschsuppe

Ungarische Gulaschsuppe_ji-W800

Gulasch das traditionelle Gericht der ungarischen Rinderhirten schmeckt besonders gut, wenn man ihm viel Zeit zum Garen lässt. Es gibt unzählige Varianten. Allen gemeinsam ist die großzügige Verwendung von Paprika. Ich habe hier einmal eine Gulaschsuppe gekocht, die aufgrund ihres hohen Fleisch- und Paprikaanteils auch gut als Gulasch durchgeht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Indisches Rindergulasch mit Mandeln und Koriander

Ein indisches Festessen, das durch seine Vielfalt an Gewürzen zu einer Geschmacksexplosion führt. Schon allein der Duft versetzt nach Bollywood.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Boef Bourguignon

Das Boef Bourguignon ist eines der großen französischen Nationalgerichte. Wichtig für dieses aus dem Burgund stammende Rinderschmorgericht ist die Verwendung von erstklassigem Rindfleisch, reichlich rotem Burgunderwein (hier kann man aber auch auf Bordeaux oder kräftigen roten Landwein ausweichen) und einem Schuss Cognac. Dieses Nationalheiligtum ist nichts für den schnellen Koch, denn ca. 5 Stunden muss es köcheln. Erst dann entwickelt es seinen typischen Geschmack. Aber die Geduld wird belohnt. Versprochen!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Fiakergulasch

Dieses Rezept ist neben dem Wiener Schnitzel, Tafelspitz und der Sachertorte eines der typischen österreichischen Rezepte. Das Gulasch ist einfach zuzubereiten. Zum „Fiakergulasch“ wird es durch das Spiegelei, die gebratene Wurst und die aufgefächerte Essiggurke. Bei jedem Wienbesuch für mich ein „Muss“. Warum dieses deftige Gericht Fiakergulasch heißt? Keine Ahnung. Vielleicht weil man nach einer so gehaltvollen Mahlzeit wieder fit ist für mehrere Stunden bei Wind und Wetter in einem Fiaker den Stephansdom mit vielen anderen zu allem entschlossenen Touristen zu umrunden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt