Artikel-Schlagworte: „Wakame“

Wakame

Wakame ist eine Braunalge, die in Japan und China im Meer wächst. Sie kann frisch oder getrocknet verwendet werden. In der japanischen Küche benutzt man sie hauptsächlich für Suppen und Salat. In Europa bekommt man die Algen in jedem Asia-Markt in getrocknetem Zustand. Zur Verarbeitung muss man die Algen vorher in heißem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. Durch das Meerwasser haben sie einen salzigen ganz eigenen Geschmack.

Japanischer Algensalat mit Cherrytomaten

Lässt sich sehr schnell herstellen und ist ein hervorragender Begleiter zu Fisch. Salzen ist überflüssig, da die Braunalgen bereits einen salzigen Geschmack haben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Asiatischer Gurkensalat mit Wakame

Dieser japanische Gurkensalat bekommt durch den Zusatz von Wakame (Braunalgen) seine besondere Note. Die vielseitig verwendbaren Wakamealgen sind eine beliebte Zutat in der japanischen Küche. Besonders als Bestandteil von Suppen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Goma Wakame – Wakame-Salat

wakame-salat

Algen und sonstiges Meeresgewächs liegen offensichtlich im Trend. Zu dem immer öfter im Fischhandel erhältlichen Queller gesellt sich nun der Wakame-Salat. Die Konsistenz ähnelt der von Glasnudeln. Geschmacklich dominiert der geröstete Sesam, welcher gemeinschaftlich mit Sesamöl den Hauptbestandteil der Marinade bildet. Herauszuschmecken sind zudem Zucker, Limette, Knoblauch und Chili. Da der Salat sehr intensiv schmeckt, sollten 1 bis 2 EL pro Person, beispielsweise als Beilage zu gebratenem Fisch, ausreichen.

Kategorien
Zufällig ausgewählt