Archiv für die Kategorie „Vorspeisen“

Avocado mit Lachs-Gurkenfüllung

Avocado mit Lachs-Gurkenfüllung_ji-W800

Man lernt nie aus. Bis vor kurzem wusste ich nicht, dass Avocados an Bäumen wachsen. Ich hatte da eher Sträucher im Sinn. Ursprünglich kommt die Avocado aus Mexiko, wo auch heute noch die meisten angepflanzt werden. Es gibt sie in vielen Sorten, wovon nur ein winziger Bruchteil bei uns in den Regalen landet. Wichtig beim Kauf ist der Drucktest. Ein wenig weich muss sie sein. Dann ist sie im Inneren schön cremig. Ich habe sie hier mal gefüllt mit Lachs und Gurken.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Steckrüben- Mango-Apfelsalat

Steckrüben-Mango-Apfelsalat

Steckrüben kommen immer dann zum Einsatz, wenn es draußen kalt wird. Meist bilden sie den Grundstock eines Eintopfes. Man kann sie aber auch wunderbar roh zubereiten. In dünne Stifte geraspelt mit Mango habe ich mal einen Salat ausprobiert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kleine Blätterteigpasteten mit Pfifferlingsfüllung

In den 60er Jahren wurde dem deutschen Fernsehpublikum das Kochen beigebracht. So sah es jedenfalls der damalige Fernsehkoch Clemens Wilmenrod. Er eigentlich Schauspieler und Kochlaie zeigte der staunenden Hausfrau die große kulinarische Welt: „Toast Hawaii“, „Kasseler Tropical“ und „Gefüllte Erdbeeren“. Derart ermutigt wurde von nun an in deutschen Küchen experimentiert. Über das meiste ist glücklicherweise der Mantel des Vergessens gebreitet. Ein großer Hit aus damaliger Zeit hat allerdings in den Supermarktregalen überlebt: das „Ragout Fin“. Richtig zubereitet können diese Blätterteigpasten mit Kalbsragoutfüllung sogar recht gut schmecken. Aus der Dose (wie damals bei meiner Mutter)„ sind sie allerdings ein gastronomischer Albtraum. Hier eine zeitgemäße Abwandlung der Pasteten mit Füllung.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Paprikaterrine mit Basilikum

Bei Sülze scheiden sich die Geister. Für viele ist das ein grauenhafter Glibber mit undefinierbarer Fleischdurchmischung. Das ist aber nur eine (sicherlich schlechte) Variante. Die Franzosen beispielsweise haben eine Vielzahl an Terrinen auf dem Speisezettel, die wirklich lecker und mit hochwertigen Zutaten versehen sind. Hier mal eine scharfe Gemüseterrine.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sellerietoast (Clemens Wilmenrod reloaded)

Was waren das für Zeiten als der Schauspieler Carl Clemens Hahn in den 1950er Jahren als erster deutscher Fernsehkoch dem staunenden Volk das Kochen beibrachte. Der leidlich erfolgreiche Schauspieler, der wahrscheinlich vor seiner Sendung Eierkuchen von Soleiern nicht auseinander halten konnte, prägte ein ganzes Jahrzehnt. Einschaltquoten um 70%. Nicht sonderlich erstaunlich bei einem einzigen Sender zur Auswahl. Die DDR hatte Kurt Drummer noch nicht im Angebot (der kam erst ab 1958). Bis heute legendär Wilmenrods gefüllte Erdbeeren und „sein“ Toast Hawaii. Eigentlich ganz lecker, aber heute ein peinlicher Rückfall in ein längst untergegangenes Weltbild. Hier eine Variante: ein kleiner Snack für Zwischendurch oder als Amuse-Gueule. Einfach herzustellen und mal nicht die übliche Tomaten-Basilikum-Oliven-Mumpe auf dem Baguette.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt
Blogroll und Freunde