Paprikaterrine mit Basilikum

Bei Sülze scheiden sich die Geister. Für viele ist das ein grauenhafter Glibber mit undefinierbarer Fleischdurchmischung. Das ist aber nur eine (sicherlich schlechte) Variante. Die Franzosen beispielsweise haben eine Vielzahl an Terrinen auf dem Speisezettel, die wirklich lecker und mit hochwertigen Zutaten versehen sind. Hier mal eine scharfe Gemüseterrine.

2 rote Paprika

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 getrocknete rote Chilischote

20 gr. gewürfelter Speck

1/8 l Gemüsebrühe

2 EL gehackter Basilikum

2 EL Olivenöl

Pfeffer

Salz

3 Blatt Gelatine

Die Gelatine in 3 EL warmem Wasser quellen lassen.

In einer Pfanne die fein gewürfelten Zwiebel,  Knoblauchzehe und Speck im Öl anbraten. Nun die fein gewürfelten Paprika und das Basilikum dazugeben. Etwa 5 Minuten braten. Die getrocknete Chilischote dazu bröseln. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Abschließend die Gelatine beifügen und auflösen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In eine Form gießen und im Kühlschrank fest werden lassen.



Weitere Empfehlungen:

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt