Artikel-Schlagworte: „Berberitze“

Winterliches Birnenkompott

Winterliches Birnenkompott mit Berberitzen

Bis in die 1960er Jahre war das Einkochen an der Tagesordnung. So hatte man auch im Winter immer ausreichend Gemüse und Früchte, die natürlich vorwiegend aus dem eigenem Garten stammten. Auch meine Mutter und meine Großmutter hatten stets eine ganze Kammer voll mit Gläsern. Ein ständig wachsendes Angebot an Tiefkühlware und ein veränderter Lebensrhythmus bedeuteten in den meisten Haushalten das Ende der aufwendigen Vorratshaltung. Neuerdings ist das Einkochen wieder angesagt. Die abenteuerlichsten Zusammenstellungen werden zu Gelee oder Marmelade verkocht. Ich habe mich mal an einem Birnenkompott versucht.

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Berberitzen

Berberitzen

Die roten Beeren der Berberitze (auch Sauerdorn oder Essigbeere genannt) ähneln mit ihrem säuerlichen Geschmack der Goji-Beere (Bocksdorn) und der Cranberry (Moosbeere). Während Cranberries heutzutage im wahrsten Sinne des Wortes in jedermanns Munde sind, bekommt man die Berberitzen kaum angeboten. In Wien habe ich auf dem Naschmarkt welche erstanden. In orientalischen Ländern werden sie sehr häufig zum verfeinern von Reisgerichten benutzt. Auch für Müslis eignen sie sich hervorragend.

Wildreis mit Berberitzen

Wildreis mit Berbeitzen

Den nussartigen Geschmack von Wildreis ergänzen karamellisierte Berberitzen mit ihrer Süsssäure optimal. Anstelle von meiner Wildreisvariante, werden die getrockneten Beeren in orientalischen Ländern traditionell mit Safranreis kombiniert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt
Blogroll und Freunde