Café de Paris_ji-W800

Erfunden wurde diese Gewürzmischung für eine Buttersauce in den 1930er Jahren im Genfer „Restaurant du Coq d’Or“ der Familie Bourbier. Als die Tochter den Besitzer des Genfer „Café de Paris“ heiratete, bekamen die Gewürzmischung und die Sauce ihren Namen. Bis heute wird dort das „Entrecôte Café de Paris“ serviert. Die Zutaten der Mischung und der Sauce werden geheim gehalten. Allerdings kann man heute sogar in Supermärkten „Café de Paris“ kaufen. Normalerweise besteht es aus Zucker, Majoran, Estragon, Knoblauch, Oregano, Zitronenmyrte, Schnittlauch und Paprika.