Artikel-Schlagworte: „Bohnenkraut“

Luxemburger geräucherter Schweinenacken mit Saubohnen

Das kleine Großherzogtum Luxemburg liegt zwischen Deutschland, Frankreich und Belgien. Gastronomisch ist hier ein gelungener Mix entstanden. Wo die deutsche Küche vielleicht manchmal zu rustikal ist, geben die Luxemburger allem eine französische raffinierte Note bei.  Hier das Nationalgericht: Judd mat Gaardebounen. Was in Deutschland Kasslerkamm oder geräucherter Schweinenacken heißt, nennen die Luxemburger Schweinehals.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Italienische Bohnensuppe

 

Dieser italienische Eintopf wird durch die Salami besonders würzig. Tomatenmark und Balsamicoessig runden diesen Sattmacher perfekt ab.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gratin de Pois-Chiches aux Epinards – Kichererbsen-Gratin mit Spinat

Richard Olneys „Simple French Food“ ist ein Klassiker der Küchenliteratur. Olney wollte darin die Alltagsgerichte der französischen Küche (also das, was die Französinnen täglich auf den Tisch bringen sollten) dokumentieren, die Ende der 1960er Jahre bereits im Verschwinden begriffen waren. Das Buch liest sich heute, wie aus der Zeit gefallen, aber immer noch sehr gut (z. B. sein Urteil über Rosenkohl: „For aggressivness and determined lack of subtlety, sprouts have no peer.“ Das ist sicher wahr 😉
Aber obwohl es sich gut liest, ist es alles andere als „simple“. Die Zutatenlisten sind lang und die Vorbereitung nimmt Zeit in Anspruch. Ich habe mich für den Anfang an einigen Gemüsegerichte versucht und muss sagen: Es lohnt sich. Den Anfang macht heute ein Kichererbsen-Gratin mit Spinat.
(Vielen Dank für diesen Beitrag an Jens.)

Diesen Beitrag weiterlesen »

Scharfe Zuckerschoten

Die in Butter geschwenkten Zuckerschoten sind im Handumdrehen hergestellt. Für diejenigen, die eine milde Version bevorzugen: einfach die Chilischote reduzieren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt