Artikel-Schlagworte: „Meersalz“

Überbackene Artischockenherzen mit Parmesan

Überbackene Artischockenherzen mit Parmesan

Eine typische spanische Köstlichkeit. Ich habe sie vor einigen Jahren im Norden Mallorcas in einem kleinen Hotel auf dem Frühstücksbuffet entdeckt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tahina

Tahina ist eine Paste aus gemahlenen Sesamkörnern. Man bekommt sie in türkischen und arabischen Lebensmittelläden, aber mittlerweile auch häufig in Supermärkten. Tahina ist ein ausgezeichneter Dip. Meine Variante habe ich nicht so fein gemahlen. Dadurch behält sie „Biss“. Wer eine feinere Paste möchte, muss einfach den Mixer länger arbeiten lassen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Geröstete Mandeln mit Kreuzkümmel

Gesalzene Mandeln selber machen? So ein Unsinn! Gibt es doch in jedem Supermarkt in Dosen. Das mag zwar stimmen, aber wer sich der kleinen Mühe der Eigenproduktion unterzieht, wird den Unterschied sofort schmecken und riechen. Der Kreuzkümmel gibt den Mandeln zusätzlich ein unverwechselbares Aroma.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sellerietoast (Clemens Wilmenrod reloaded)

Was waren das für Zeiten als der Schauspieler Carl Clemens Hahn in den 1950er Jahren als erster deutscher Fernsehkoch dem staunenden Volk das Kochen beibrachte. Der leidlich erfolgreiche Schauspieler, der wahrscheinlich vor seiner Sendung Eierkuchen von Soleiern nicht auseinander halten konnte, prägte ein ganzes Jahrzehnt. Einschaltquoten um 70%. Nicht sonderlich erstaunlich bei einem einzigen Sender zur Auswahl. Die DDR hatte Kurt Drummer noch nicht im Angebot (der kam erst ab 1958). Bis heute legendär Wilmenrods gefüllte Erdbeeren und „sein“ Toast Hawaii. Eigentlich ganz lecker, aber heute ein peinlicher Rückfall in ein längst untergegangenes Weltbild. Hier eine Variante: ein kleiner Snack für Zwischendurch oder als Amuse-Gueule. Einfach herzustellen und mal nicht die übliche Tomaten-Basilikum-Oliven-Mumpe auf dem Baguette.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt
Blogroll und Freunde