Archiv für die Kategorie „Beilagen“

Gebratene Zucchini mit Pinienkernen

Zucchini dürfen auf keiner italienischen Antipasti Platte fehlen. Meist gebraten oder mariniert. Beim Braten ist darauf zu achten, dass die Gemüsescheiben außen zwar goldgelb kross werden, innen aber noch bissfest bleiben. Eine Frage von wenigen Augenblicken vom Knuspertaler zu Matsch.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Geschmorter Kürbis in Curry-Sahnesauce

Im Herbst gibt es wieder überall Kürbisse. Die sehen meist sehr schön aus, machen aber geschmacklich nicht viel her. Da müssen dann schon jede Menge Zutaten her. Hier sind es Curry und Chili, die den Kürbis „tunen“. Aber Vorsicht: Sehr scharf! Wer es milder mag, lässt besser das Chilipulver weg.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Steinpilzbutter

Getrocknete Steinpilze sind nicht nur für Gulasch prima. Ich habe hier einmal eine Steinpilzbutter hergestellt. Geht ganz einfach und schmeckt besonders gut auf geröstetem Graubrot oder Vollkornbrot.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Pflaumenchutney mit Cranberries

Hierfür eignen sich am besten rotfleischige, knackig-saure Pflaumen.  Das Ergebnis ist dann ein leuchtend tiefrotes Chutney, welches jeden Teller adelt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ossobuco auf Mailänder Art

Ossobuco ist ein typisches Gericht der norditalienischen Küche. Der Hauptbestandteil sind Scheiben von der Kalbshaxe.  Es gibt einige Variationen bei den weiteren Zutaten. Ich habe hier mal eine Version mit Tomaten und Tomatenmark gekocht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt
Blogroll und Freunde