Ein Freund brachte mir neulich bunte Rüben mit. Es gibt da eine erstaunliche Vielfalt. Mein Überraschungspaket enthielt gelbe Rüben und eine Sorte, die innen mit weiß-roten Ringen versehen ist. Daraus habe ich dann einen Eintopf hergestellt. Leider verblassen die intensiven Farben beim Kochen ein wenig. Mit Petersilienwurzeln ergibt das eine deftige, leicht erdig schmeckende Suppe. Die gebratene Entenbrust macht sie dann zum Festessen.

500 gr. bunte Rüben

300 gr. Petersilienwurzeln

1 Zwiebel

2 EL Butterschmalz

2 Lorbeerblätter

1 l Gemüsebrühe

500 gr. Entenbrust

Thymian

Pfeffer

Salz

 

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und mit einem EL Butterschmalz anschwitzen. Nun die geschälten und in dünne Scheiben geschnittenen Rüben dazu geben. Die Petersilienwurzeln ebenfalls schälen und  beigeben. Mit der Brühe auffüllen, salzen, pfeffern und ein wenig Thymian einrühren. Ca. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Unterdessen die Entenbrust an der Haut einritzen und in dem verbliebenem Butterschmalz von beiden Seiten braten (das Fleisch sollte innen noch rosa sein). In schmale Streifen schneiden. Die Suppe servieren und abschließend die Entenbruststücke beifügen.