Schokoladentorte

schokotorte

Gelingt leicht. Beim Probieren kann einem schon wienerisch werden.

150 gr. Zartbitter-Schokolade
250 gr. Butter
100 gr. Zucker
5 Eier
250 gr. gemahlene Mandeln
2 EL Mehl
1 TL Backpulver
2 EL Kakaopulver

Für den Guss:
50 gr. dunkle Schokolade
50 gr. Vollmilchschokolade
100 gr. Sahne
3 EL Johannisbeermarmelade (mit ganzen Beeren)

Die Zartbitter-Schokolade grob zerteilen. Mit der Butter in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen.

In einer großen Schale den Zucker und die Eier schaumig rühren. Die Mandeln, Mehl, Backpulver und Kakao unterrühren. Die geschmolzene etwas abgekühlte Schokolade einarbeiten. Den Teig in eine Springform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Er sollte innen etwas feucht bleiben. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für den Guss die dunkle und die Vollmilchschokolade in Stücke brechen und in eine Schüssel füllen. Die Sahne erwärmen und über die Schokolade gießen. Die Schokolade unter Rühren darin schmelzen lassen. Das Johannisbeergelee unterrühren und auflösen.

Den Kuchen aus der Springform lösen. Die Schokoladen-Johannisbeer-Sauce gleichmäßig darüber verteilen.

Der Kuchen schmeckt am besten, wenn er einen Tag an einem kühlen Ort durchgezogen ist.



Weitere Empfehlungen:

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt