Artikel-Schlagworte: „Ei“

Amerikanische Pancakes

Ahornsirup kommt bei uns eher selten zum Einsatz. In Amerika ist das ganz anders. Da gehören zu einem guten Frühstück Pancakes (die amerikanischen Eierkuchen) mit Ahornsirup. Gewonnen wird der süße Saft aus angebohrten Ahornbäumen. Wir verwenden stattdessen gerne Rübensirup.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Orangentarte

Orangentarte_ji-W800

Viele berühmte Speisen sind durch puren Zufall entstanden. Meist weil bestimmte Zutaten fehlten. Bei mir sollte es eine Zitronentarte werden. Leider musste ich feststellen, dass bei meinem Großeinkauf für ein Fünf-Gänge-Menü Zitronen und Mehl auf der Strecke geblieben waren. Die Zeit war knapp. Also nahm ich Orangen und anstelle von Mehl Vollkornkekse. Zu meinem Erstaunen war nach dem Backen die gesamte Flüssigkeit zwischen die Kekse gerieselt. Geschmeckt hat dieser „Fehlversuch“ trotzdem sehr gut.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Avocado-Thunfischsalat

Avocado-Thunfischsalat_ji-W800

Die ursprünglich aus Mexiko stammenden Avocados lassen sich sehr vielseitig einsetzen. Was die Verwendung, zumindest für mich immer problematisch macht, ist das Erkennen reifer Früchte. Da hilft kein klopfen und auch meist kein drücken. Es ist oft eine Wundertüte. Zuhause aufgeschnitten, stellt man oft fest: ist noch nicht so weit! Auch den neuerdings häufig angebrachten Klebeetiketten mit dem Hinweis „reif“ sollte man nicht unbedingt trauen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ricotta-Tarte mit Schalotten, Frühlingszwiebeln und Räucherspeck

Ricotta-Tarte mit Schalotten, Frühlingszwiebeln und Räucherspeck_ji-W800

Ricotta macht diese Tarte besonders saftig. Schmeckt warm am Besten. Geht aber auch kalt als Mitbringsel zum Beispiel für eine Gartenfete. Wer die Schalotten eher weich mag, sollte sie vorher anbraten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zitronen-Mayonnaise

Zitronen-Mayonnaise_ji-W800

Mayonnaise soll das erste Mal 1756 in Mahón auf Menorca hergestellt worden sein. Zu Ehren Herzog Richelieus, der damals dort die Briten besiegte. Eine andere Version sieht die Mayonnaise als Abwandlung der katalanischen Aioli. Wie auch immer. Die Grundzutaten sind immer gleich: Öl, Zitronensaft, Eier (bzw. Eigelb), Pfeffer und Salz. Zu meiner Mayonnaise gesellen sich noch Zitronenschale, Joghurt und ein wenig Zucker.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt