Artikel-Schlagworte: „Salsiccia“

Tagliatelle mit Salsiccia, Fenchel und Radicchio

Tagliatelle mit Salsiccia, Fenchel und Radicchio

Der Legende nach wurden die Tagliatelle genannten Bandnudeln 1487 anlässlich eines Besuches von Lucrezia Borgia in Bologna erfunden. Der Koch soll von den dicken Locken der Dame inspiriert worden sein. Wieder eine nette Geschichte, die sicherlich jeder Grundlage entbehrt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Minestrone mit Salsicce

Was für die Deutschen der Eintopf, ist für die Italiener die Minestrone: eine „dicke“ Gemüsesuppe. In Italien gehören zwingend Tomaten und Bohnen dazu. Sonst ist alles erlaubt. Ich hatte gerade frische mit Fenchel gewürzte Salsicce, die ich vor dem Versenken in die Suppe scharf angebraten habe und habe auf die Bohnen verzichtet.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Fettuccine mit Salsiccia und weißen Bohnen

Die italienische Salsiccia ist eine würzige, grobe Rohwurst aus Schweinefleisch und Speck. Jede Region Italiens verwendet andere Gewürze z.B. Fenchel, Koriander, Paprika, Chili, Pfeffer oder Nelken. Es gibt sie luftgetrocknet, oder geräuchert, hart oder weich, groß oder klein. Eine Welt für sich. Der melodische Name Salsiccia bedeutet übrigens schlicht Wurst.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Risotto mit Salsiccia

risotto-mit-salsiccia1

18-20 Minuten uneingeschränkte Aufmerksamkeit verlang die Herstellung des in Italien sehr beliebten Reisgerichts. Risotto sollte eine cremige Konsistenz, und das Korn, ähnlich einer „al dente“ gekochten Nudel, einen noch bissfesten Kern haben. Der häufig von TV-Köchen konsistenzbeschreibende Terminus „schlotzig“ erzeugt bei mir eher unangenehme Assoziationen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt