Was für die Deutschen der Eintopf, ist für die Italiener die Minestrone: eine „dicke“ Gemüsesuppe. In Italien gehören zwingend Tomaten und Bohnen dazu. Sonst ist alles erlaubt. Ich hatte gerade frische mit Fenchel gewürzte Salsicce, die ich vor dem Versenken in die Suppe scharf angebraten habe und habe auf die Bohnen verzichtet.

4 Salsicce (Schweinefleisch mit Fenchel)

3 Möhren

1 Stange Porree

2 Stangensellerie

1 Zwiebel

10 Cherrytomaten

1 ½ L Gemüsebrühe

3 EL Olivenöl

Pfeffer

Salz

 

Die Möhren, den Stangensellerie und den Porree in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel halbieren und in ebenfalls in Ringe schneiden. Das Gemüse in einen großen Topf mit der Gemüsebrühe geben und ca. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Unterdessen die Salsicce im Olivenöl anbraten und in Scheiben schneiden. Mit den halbierten kleinen Tomaten zur Suppe geben und weitere 5 Minuten bei kleiner Flamme kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.