Artikel-Schlagworte: „Italien“

Risotto mit Möhren, Lauch und Petersilie

Italien ist nicht nur die Heimat der Pasta. Im Norden des Landes wird auch seit Jahrhunderten Reis angebaut. Das beliebteste Reisgericht dort ist das Risotto, das in unzähligen Variationen gekocht wird. Gemeinsam ist allen die Verwendung von Risottoreis und Zwiebeln, die in Öl angeschwitzt und mit Fleisch- oder Gemüsebrühe abgelöscht werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Fettuccine Alfredo

Dieses sehr einfache aber trotzdem köstliche Nudelgericht soll der römische Koch Alfredo di Lelio um 1914 erfunden haben, der es für seine schwangere Frau erdacht hat und dann auch auf die Speisekarte seines Restaurants gestellt hat, wo es noch heute steht und genossen werden kann. Das Originalrezept besteht nur aus Pasta, Butter, Parmesan, Pfeffer und Salz. Ich habe das Ganze ein wenig mit Sahne, Kochschinken und Schnittlauch aufgepeppt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Fettuccine mit Hühnerleber in Rotweinsauce

Ein einfach herzustellendes Pastagericht. Natürlich kann man anstelle von Hühnerleber auch Kalbsleber nehmen, dann wird es natürlich edler, aber auch deutlich teurer.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ossobuco auf Mailänder Art

Ossobuco ist ein typisches Gericht der norditalienischen Küche. Der Hauptbestandteil sind Scheiben von der Kalbshaxe.  Es gibt einige Variationen bei den weiteren Zutaten. Ich habe hier mal eine Version mit Tomaten und Tomatenmark gekocht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tramezzini mit Thunfisch, Kapern und Bergkäse

Italienische Tramezzini sind belegte Weißbrotscheiben ähnlich den amerikanischen Sandwiches, die überall auf der Welt zu finden sind. Speziell in Cafeterien in Flughäfen und in Supermarktregalen. Die Variante aus Italien ist aber raffinierter: Hier wird das belegte Weißbrot in Olivenöl gebraten und warm serviert. Damit sind sie um Längen besser, als die amerikanischen Verwandten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt