Ein typisch italienisches Schmorgericht. Mit frischen Kräutern wird es perfekt. Ich hatte aber leider nur getrocknete zur Hand, war aber trotzdem prima.

4 Hühnerkeulen

1 Gemüsezwiebel

3 Möhren

100 gr. Knollensellerie

3 Knoblauchzehen

100 gr. grüne Oliven

400 gr. gewürfelte Tomaten (Dose)

1 EL Tomatenmark

300 ml Hühnerfond

½ TL edelsüßes Paprikapulver

½ TL Rosmarin (getrocknet)

½ TL Oregano (getrocknet)

½ TL Thymian (getrocknet)

2 Lorbeerblätter

3 EL Olivenöl

1 TL Zucker

Pfeffer

Salz

 

Die Hähnchenkeulen pfeffern, salzen und mit dem Paprikapulver bestäuben. In einem Bräter im Olivenöl von allen Seiten anbraten. Die Keulen entnehmen und nun die halbierte und in Scheiben geschnittene Gemüsezwiebel, die feingewürfelte Sellerieknolle und Knoblauchzehen und die ebenfalls in dünne Scheiben geschnittenen Möhren im verbliebenen Olivenöl anbraten. Dann den Zucker und das Tomatenmark dazugeben. Ebenfalls kurz braten. Abschließend die gewürfelten Tomaten, den Hühnerfond, die Kräuter, die Lorbeerblätter und die Oliven beifügen. Die Hähnchenkeulen auf das Gemüse legen. Bei geschlossenem Deckel bei 160 Grad ca. 45 Minuten schmoren. Dann den Deckel abnehmen und bei 200 Grad ca. 15 Minuten braten. Bis die Haut der Hähnchenkeulen knusprig geworden ist.

Dazu passen sehr gut Tagliatelle.