Artikel-Schlagworte: „Portwein“

Cumberlandsauce

Was wäre ein gebratenes Rumpsteak oder Entrecôte ohne eine leckere Sauce? Besonders edel ist eine Cumberlandsauce. Wie so häufig, gibt es diverse Geschichten zur Entstehung. Ihr Ursprung soll das England des 18. Jahrhunderts sein. Allseits bekannt wurde die Sauce erst durch den berühmten französischen Meisterkoch Georges Auguste Escoffier (1846-1935), der  als einer der Väter der heutigen französischen Küche gilt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Karamellisierte rote Zwiebeln in Portwein

Es müssen nicht immer Preiselbeeren als Beigabe sein, wenn man Reh- oder Wildschweinbraten serviert. In sterilisierte Gläser abgefüllt halten sich die Zwiebeln mehrere Monate.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Rindfleisch in Rotwein pochiert

Coq au vin ist zweifelsfrei eine leckere Angelegenheit. In ähnlicher Zubereitungsart, jedoch mit Rindfleisch zubereitet, erscheint mir das Gericht aber noch wesentlich schmackhafter.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Johannisbeersülze mit Portwein

Johannisbeeren stecken voller Vitamin C und sind damit sehr gesund. Das gibt einem ein gutes Gewissen, wenn man aus Schokoladenkuvertüre und Johannisbeergelee einen Guss für eine Torte anrührt. Besonders gut vertragen sich die kleinen roten Beeren mit Portwein. Ausprobiert bei diesem Dessert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Überbackene Feigen in Portwein

Am häufigsten findet man beim Gemüsehändler violette oder grüne Feigen. Es gibt sie aber auch in gelb und bräunlich. Achtung Feigen reifen nicht nach. Also sollte man beim Kauf sehr  genau hinsehen. Sind die Feigen leicht rissig und tritt ein klebriger Saft aus, sehen sie zwar nicht mehr so schön aus, aber erst dann sind sie perfekt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt