Dieser Zwiebelkuchen aus Blätterteig wird im Original mit roten Zwiebeln, Sardellen und schwarzen Oliven hergestellt. In Frankreich und in Italien kennt man ihn so unter der Bezeichnung Pissaladière. Dabei werden dann aber natürlich Sardellen verarbeitet. Meine Version mit weißen Zwiebeln, Salami und Champignons.

7 mittelgroße Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 kleine italienische Salami

6 Champignons

4 EL Olivenöl

2 EL Weißweinessig

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal

2 TL Zucker

Salz

Pfeffer

4 EL Olivenöl für das Ausfetten des Bleches und Bestreichen der Champignons.

Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne mit dem Olivenöl kurz anbraten. Dann den Weißweinessig und den Zucker dazugeben. Alles unter gelegentlichem Rühren 30 Minuten köcheln lassen.

Ein Backblech mit Olivenöl einfetten und den auf Größe des Bleches ausgerollten Blätterteig auflegen. Mit den Zwiebeln, den in Scheiben geschnittenen Champignons und den in dünne Scheiben geschnittenen Würsten belegen. Die Champignons ein wenig mit Olivenöl bepinseln.

Im Backofen 20-25 Minuten backen (Gas: Stufe 3) bis der Teig goldbraun und aufgegangen ist. Gleich servieren.