Archiv für Juni 2014

Ochsenschwanzsuppe

Ochsenschwanzsuppe

Die Herstellung dieser Suppe ist recht aufwendig. Von den geschmorten Ochsenschwanzteilen das Fleisch von den Knochen zu schneiden und das Fett zu entfernen, ist ein mühseliges  Geschäft. Vielleicht ist das der Grund, warum es Ochsenschwanz so selten beim Fleischer gibt.  Schade eigentlich, denn das Fleisch schmeckt sehr aromatisch und eignet sich ausgezeichnet für Sugos oder Suppen. Einen Versuch ist es wert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Muskatblüte

Muskatblüte

Die rote Muskatblüte ummantelt die Muskatnuss. Getrocknet ist sie karamellfarben. Beim Mahlen oder Zerstoßen im Mörser verströmt sie einen intensiven Muskatduft. Sie ist aber zurückhaltender und feiner im Geschmack, wie geriebene Muskatnuss. Dieses exotische Gewürz, welches von den Arabern nach Europa gebracht wurde, verwendet man gern für Kartoffelpüree oder Blumenkohl. Sie ist aber auch ein unverzichtbares Gewürz in bayerischen Weißwürsten. Wer hätte das gedacht?

Püree aus Eisbergsalat und Kohlrabi mit Muskatblüte

Püree aus Eisbergsalat und Kohlrabi mit Muskatblüte

Eisbergsalat, Kohlrabi und Muskatblüte im Zusammenspiel ergeben eine mildes Püree, das gut als Beilage zu Lamm oder Fischfilets passt. Wem das Püree zu dünnflüssig ist, der sollte noch zwei mehlig kochende Kartoffeln dazu geben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Japanischer Hackfleischsalat mit Teriyakisauce

Japanischer Hackfleischsalat mit Glasnudeln

Teriyakisauce ist eine Sojasauce, die mit süßem Reiswein und Honig oder Zucker vermischt ist. Sie eignet sich sehr gut zum Marinieren und als Würze von gebratenem Fleisch. Sie ist ebenfalls perfekt für Wok-Gerichte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kartoffelgratin Bolognese

Kartoffelgratin Bolognese

Denkt man an eine Bolognese ergänzt man üblicherweise gedanklich mit Spaghetti. Beides zusammen ergibt das wahrscheinlich beliebteste Pastagericht. Als in Deutschland die ersten Pizzerien öffneten, gab es aber auch gelegentlich Pizza mit Bolognese. Was sich aber nicht so recht durchsetzen konnte. Eine andere Variante der Hackfleischsauce habe ich hier einmal probiert: ein Gratin mit Kartoffeln.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt
Blogroll und Freunde