Japanischer Hackfleischsalat mit Teriyakisauce

Japanischer Hackfleischsalat mit Glasnudeln

Teriyakisauce ist eine Sojasauce, die mit süßem Reiswein und Honig oder Zucker vermischt ist. Sie eignet sich sehr gut zum Marinieren und als Würze von gebratenem Fleisch. Sie ist ebenfalls perfekt für Wok-Gerichte.

500 gr. Rinderhack

150 gr. Glasnudeln

1 rote Paprika

4 Frühlingszwiebeln

1 rote Chilischote

4 Knoblauchzehen

1 Limette

100 ml Teriyakisauce

5 EL Limettenöl

3 EL Sojasauce

Pfeffer                  

Salz

 

Das Rinderhack in 2 EL Limettenöl braten. Unterdessen die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten quellen lassen. Anschließend mit einer Schere zerschneiden und in ein Sieb geben. Die Chilischote entkernen und in dünne Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen fein hacken. Die rote Paprika würfeln.  Die Frühlingszwiebeln ebenfalls in dünne Ringe schneiden. Alles zum Rinderhack geben und mit dem Limettensaft, der Sojasauce und der Teriyakisauce  ablöschen. Bei kleiner Flamme 5 Minuten weiter köcheln lassen. In eine Schale geben und die Glasnudeln unterheben. Schmeckt kalt oder warm.

 



Weitere Empfehlungen:

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt