Dieser Kartoffelauflauf ist sehr leicht herzustellen. Warum er Bäckerinkartoffeln heißt? Keine Ahnung. Wahrscheinlich von Backkartoffel. Aber warum ist es die Dame des Bäckerhauses und nicht der Gatte? Die Franzosen und die Spanier sehen es genauso: „Pommes de terre boulangère“ und „Patatas a la panadera“. Fragen über Fragen.

500 gr. Kartoffeln

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

50 gr. gewürfelter Schinken

250 ml Gemüsebrühe

1-2 EL geriebener Parmesan

2 EL Butter

Salz

Pfeffer

Die Kartoffeln schälen. Wer es mit mehr Biss möchte nimmt festkochende Kartoffeln, sonst eher mehlig kochende verwenden. In ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und leicht aufgefächert  in  eine Auflaufform geben. Die Zwiebeln, die Knoblauchzehen und den Schinken würfeln und darüber streuen. Nun gut pfeffern, mit Muskat würzen, die Butterflocken und die Hälfte der Gemüsebrühe dazugeben. Mit dem Salz eher sparsam umgehen, da die Brühe und der Schinken schon viel davon haben.

Im vorgeheizten Backofen bei Stufe 3 (Gas) ca. 30 Minuten backen. Ab und zu etwas Brühe nachgießen.

Abschließend den geriebenen Parmesan darüber streuen und weitere 5 Minuten backen.