Artikel-Schlagworte: „saure Sahne“

Käsekuchen Manhattan

Eine amerikanische Käsekuchenvariante, die ihren legendären Ruf ihren unterschiedlichen zwei Schichten „Käse“ verdankt. Auf meinem Foto sieht man diese allerdings nicht so recht. Was eher auf mangelnde fotografische Fähigkeiten zurückzuführen ist und dem Kuchen nicht angelastet werden sollte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zitronenmousse

In den 1980er Jahren waren nicht nur massive Schulterpolster und abenteuerliche Frisuren in Mode. Der kulinarische Gipfel eines selbst hergestellten Buffets, war eine Mousse au Chocolat. Und so gab es auf Grillfesten und Geburtstagsfeiern fortan nicht nur den unvermeidlichen Nudelsalat, sondern auch zwingend Schokoladenmousse. Die Begeisterung hat sich mittlerweile ein wenig verflüchtigt. Trotzdem hier eine Mousse, aber diesmal mit Zitrone.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Boeuf Stroganoff

Dieses nach einem russischen Adligen benannte Gericht, läßt sich leicht und schnell herstellen. Schmeckt super, hat aber ein Gebirge an Kalorien.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ungarische Bohnensuppe

Diese mächtige Suppe ist genau das richtige nach einem langen Tag Waldarbeit oder einem Marathonshopping. Wer Kalorien zählt, ist hier falsch. Wer allerdings den Gang zur Waage nicht fürchtet, wird mit einer wirklich pikanten Suppe belohnt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lammkeule in saurer Sahnesauce

Eigentlich wollte ich ja eine Hammelkeule machen. Das ist aber gar nicht einfach heutzutage. Selbst gutsortierte türkische Fleischer sehen einen staunend an, wenn man nach Hammelfleisch fragt. Der Wunsch nach kandierten Hamstern könnte nicht abwegiger sein. Während meine Mutter in meiner Jugend noch häufig Hammel verarbeitet hat, bevorzugt der moderne Mensch offenbar das zartere und weniger geschmacks- und geruchsintensive Lammfleisch. Pech für das Lamm. Glück für die vom Hammelgeruch verschonten Nachbarn.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt
Blogroll und Freunde