Artikel-Schlagworte: „Sultaninen“

Gugelhupf mit Rum, Sultaninen und Berberitzen

Gugelhupf mit Rum, Sultaninen und Berberitzen_ji-W800

Der Name Gugelhupf soll sich von Gugel, also einer Kapuze ableiten. Über seinen Ursprung gibt es fast genauso viele Erklärungen, wie Gugelhupf-Rezepte. So sollen ihn bereits die Heiligen Drei Könige gebacken haben oder er soll aus dem elsässischen Städtchen Ribeauvillé stammen. Fest steht, dass die charakteristische Form fast überall in der Welt anzufinden ist.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Melonendessert mit Limettensaft, Sultaninen und Cashewkernen

Eine frische gekühlte Honigmelone mit Parmaschinken. Gibt es eine bessere Art Melonen zu essen?  Ich sage ja: Chartenais-Melone mit einer Sahnecreme, die mit Limetten und in Rum eingelegten Sultaninen aufgepeppt wird.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Indisches Hähnchen in Safran-Joghurtsauce

Dieses indische Safranhähnchen lässt sich sehr einfach herstellen. Ist nicht sehr scharf und ist daher der ideale „Einsteiger“ in die kulinarische Welt Indiens.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gedünstete Möhren auf sizilianische Art

Diese italienische Beilage hat eine eher weihnachtliche Anmutung. Wer möchte kann auch noch Pinienkerne und Petersilie dazugeben. Passt prima zu Lammkeule.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Indische Hühnerschenkel mit Joghurtsauce

hahnchenschenkel-w800-w800

Typisch Indisch, aber nicht höllisch scharf.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Zufällig ausgewählt
Blogroll und Freunde