Auch wenn man es vielleicht bezweifelt, diese Anchovissauce passt ausgezeichnet zu einer gebratenen Lammkeule mit Nudeln.

200 ml Lammfond

3 Anchovisfilets (Glas)

1 Zitrone

2 Knoblauchzehen

2 EL gehackte Petersilie

Rosmarin

Salz

Pfeffer

Dem Bräter mit dem Lammbraten 200 ml Fond entnehmen. Den Fond in einen Topf geben und die abgeriebene Zitronenschale, den Zitronensaft und eine Prise Rosmarin einrühren. Einige Minuten köcheln lassen.

Die Knoblauchzehen fein hacken und mit den unter kaltem Wasser abgespülten fein gehackten Anchovisfilets und der Petersilie in einen Mixer geben und pürieren. Zum Fond geben und  mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun noch ein wenig erwärmen.