Petersiliesuppe

Der Petersilie wird ja eine aphrodisierende Wirkung zugeschrieben. Sollte da etwas dran sein, sollte man nach Genuss dieser Suppe für einige Zeit nicht die Wohnung verlassen.

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 großes Bund Petersilie (glatt)

1 EL Butter

1 EL Mehl

600 ml Gemüsebrühe

50 ml Wermut (z. B. Noilly Prat)

50 gr. Parmesan

1 TL Senf

1 EL Zitrone

Salz

Pfeffer

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden. In einem Topf in der Butter anbraten. Mehl zugeben und eine Mehlschwitze erstellen. Die Gemüsebrühe, den Wermut und den geriebenen Parmesan beifügen. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Die Petersilie hacken und dazu geben. Jetzt nicht mehr kochen! Mit einem Stabmixer die Suppe pürieren. Abschließend mit Salz, Pfeffer, Senf und dem Zitronensaft abschmecken



Weitere Empfehlungen:

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt