Kartoffel-Olivensalat

Kartoffel-Olivensalat

Kaum ein Gericht gibt es in so vielen verschiedenen Varianten wie den Kartoffelsalat. In Deutschland wird er gern mit Mayonnaise oder mit Essig, Öl und  gebratenem Speck hergestellt. In Frankreich nennt man ihn Charivari und er enthält Äpfel und Birnen. In Russland gibt es den von einem Franzosen erfundenen russischen Salat, der Karotten, Erbsen, Spargel und oft auch Thunfisch enthält. Meine Version mit Oliven, Tomaten und Olivenöl mutet eher spanisch an.

 2 kg Kartoffeln (fest kochend)

 2 Zwiebeln

1 Frühlingszwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Bund glatte Petersilie

200 ml Weißweinessig

100 ml Olivenöl

200 g grüne Oliven

8 Cocktailtomaten

1 TL Kümmel

1 Chili

1 Prise Zucker

Pfeffer

Salz

 

Die Kartoffeln in Wasser mit dem Kümmel gar kochen. Abkühlen lassen und pellen. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe fein würfeln, die kleinen Cocktailtomaten halbieren, die Frühlingszwiebel und die entkernte Chilischote in dünne Ringe schneiden, die Petersilie fein hacken. Alles zusammen mit dem Olivenöl und dem Weißweinessig vermengen. Nun die Kartoffeln in Scheiben schneiden und dazu geben. Abschließend mit Pfeffer, Zucker und Salz würzen und einige Stunden ziehen lassen.

 



Weitere Empfehlungen:

Kommentieren

Kategorien
Zufällig ausgewählt