Einmal die 248 bitte. Das süßsaure Schweinefleisch beim Chinarestaurant um die Ecke hat mich als Kind schon nicht sonderlich begeistert. Meine Variante ist zwar scharf, aber nicht so penetrant süßsauer.

400 gr. Schweinefilet

1 Gemüsezwiebel

2 Frühlingswiebeln

2 Spitzpaprika

200 gr. Champignons

200 gr. Ananas

100 ml Gemüsebrühe

150 ml Sahne

4 EL Pflanzenöl

1 TL Currypulver

½ TL Kurkuma

¼ TL Chilipulver

1 EL Zitronensaft

Pfeffer

Salz

 

Das Schweinefilets in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit 2 EL Pflanzenöl braten. Pfeffern und salzen.

In einem Topf die gewürfelten Spitzpaprika, die in dünne Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln, die halbierte und in dünne Ringe geschnittene Gemüsezwiebel, die Champignons und die in kleine Stücke geschnittene Ananas im restlichen Öl anbraten. Das Currypulver, das Kurkuma, das Kurkuma die Sahne und die Gemüsebrühe dazugeben. 10 Minuten köcheln lassen. Abschließend das Schweinefilet unterheben. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.