Ein deftiges Schmorgericht, das ähnlich einem Gulasch zubereitet wird. Anstelle von Hühnerleber kann man natürlich auch Rinder- oder Kalbsleber verwenden.

1 kg Hühnerleber

150 geräucherter durchwachsener Speck

1 Gemüsezwiebeln

1 Bund Frühlingszwiebeln

3 Knoblauchzehen

3 rote Paprikaschoten, (à 200 g)

3 TL edelsüßes Paprikapulver

2 TL scharfes geräuchertes Paprikapulver

5 El Tomatenmark

200 ml trockener Rotwein

100 ml Gemüsebrühe

50 g Butterschmalz

Zucker

Salz

 

Die fein gewürfelten Zwiebeln, die Frühlingszwiebeln mit dem Grün in Ringe schneiden, die Knoblauchzehen und den grob gewürfelten Speck im Butterschmalz in einem Bräter gut anbraten. Nun die Hühnerleber dazugeben weiter braten und einige Male umrühren. Abschließend die grob gewürfelten Paprikaschoten und das Tomatenmark unterheben. Mit dem Paprikapulver und ein wenig Zucker und Salz würzen. Dann mit dem Rotwein ablöschen. Noch einmal umrühren und den Bräter mit einem Deckel bedecken. Im Backofen bei Stufe 2 (Gas) ca. 1 ½  Stunden köcheln lassen.