Denkt man an England, so fällt einem bestimmt nicht als erstes das mittelenglische Städtchen Shrewsbury ein. Das wird sich sicherlich ändern, wenn man erst einmal die köstliche Shrewsbury-Sauce zusammen mit einem Lammbraten probiert hat.

1 ½ kg Lammkeule

5 Schalotten

200 ml Gemüsebrühe

400 ml Rotwein

1 EL Tomatenmark

1 EL Senf

2 Zweige Rosmarin

2 EL Mehl

3 EL Johnannisbeergelee

Pfeffer

Salz

 

Die Lammkeule in einen Bräter geben und mit Pfeffer und Salz bestreuen. Die grob gewürfelten Schalotten und die Rosmarinzweige dazugeben. Im Backofen bei 180 Grad ca. 1 Stunde braten. Nun 200 ml Wasser dazu gießen und weitere 1 ½ Stunden garen.

Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und warm halten. Den Bratensatz lösen, durch ein Sieb passieren, in einen Topf füllen und den Rotwein und die Gemüsebrühe dazugeben. Bei kleiner Flamme 10 Minuten köcheln lassen. Unterdessen das Mehl mit 5 EL warmem Wasser verrühren. Mit dem Tomatenmark, dem Senf und dem Johannisbeergelee zur Sauce geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Abschließend mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zusammen mit der Lammkeule servieren.